Die verstrickte Dienstagsfrage 06/2010


Manche Sachen beginnt man mit Enthusiasmus und beendet sie dann unwillig oder gar nicht, aber es gibt Modelle, da bedauert man geradezu, wenn sie fertiggestrickt sind. Es geht mir in meiner Frage um den Prozess des Strickens und nicht um das fertige Stück.
Welches war das absolute Lieblingsprojekt, das ihr gestrickt habt? Was hat es dazu gemacht (Garn, Muster, Schnitt …)?
Habt ihr dann noch ein weiteres Modell gleicher Art gefertigt?
Gibt es auch ein Hass-Objekt?

Herzlichen Dank an  Michaela für die heutige Frage!

Also, am liebsten stricke ich Socken. Aber ab und zu überkommt mich dann doch die Lust, mal wieder einen Pulli zu nadeln.  Oft ist es dann schon vorgekommen, das ich den Pullover gestrickt, ihn dann aber nur wenige mal oder zum Teil auch gar nicht getragen habe. Das llag daran, das mir Strickpullis früher nicht an mir gefallen haben. Das hat sich mitlerweile zum Glück geändert. Mir geht es dann einfach darum, mal was anderes wie Socken zu stricken. Oft ist dann das Material, aber auch das Muster der Anreiz, mal wieder ein Großprojekt zu starten, und nicht etwa, das ich dringend eine Pullover bräuchte.

Ich muß dann einfach mal was anderes wie immer nur Socken stricken. Ein besonderes Lieblingsmodell, oder gar ein Hassobjekt  habe ich nicht.

Es fragte wie immer unser

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s