[ Ausgelesen ]: Buch 07 – 2010


 J. M. Calder
Ich töte was Du liebst
Krimi / Thriller
TB: 448 Seiten

Beendet: 08. 02.10
Bewertung: *****


Kurzbeschreibung:

Eine Reihe von Kindesentführungen erschüttert die Stadt. Schon zwei Mütter haben sich das Leben genommen, nachdem sie vom Kidnapper ein Päckchen mit einem abgeschnittenen Körperteil ihres Kindes erhalten hatten. Jetzt ist wieder ein Mädchen verschwunden. Doch noch immer finden Lieutenant Solomon Glass und seine Kollegen kein Muster, nichts, was die Opfer verbindet …


Meine Meinung:

Anfangs habe ich mich mit dem Buch echt etwas schwer getan. Als Mutter von 3 Kindern war das Thema nicht ganz leicht für mich.

Kinder werden entführt und verstümmelt. Der Entführer lässt den Müttern Schachteln  zukommen, in denen sich die Körperteile befinden, die er den Kindern abgeschnitten hat. Doch nicht nur das. Er sendet ihnen Briefe, in Denen er die Mütter auffordert ihr Leben für das ihrer Kinder zu geben und setzt ihnen dafür ein Frist. Kommen sie seiner Aufforderung nach, werden die Kinder frei gelassen, wenn nicht ……

Doch bei dem Mädchen, das zuletzt entführt wird, richtet sich das Augenmerk des Entführers sehr schnell von den Eltern auf einen den für den Fall zuständigen Beamten Solly Glass.

Warum? Was hat der Beamte mit den entführten Kindern zu tun, bis auf das er versucht den Fall zu klären? Wie weit wird er gehen,  wird er sein Leben für das des Kindes geben?

Ich finde J.M Calder ist ein sehr spannendes Buch gelungen. Zwar bleibt das Buch die ganze Zeit über recht grausam, aber nicht in der Art wie es geschrieben ist, sondern eher darin, was sich beim Lesen im Kopf des Leser abspielt. Calder hat eine tolle Art zu schreien und schaltet mit seinen Worten beim Leser ein Kopfkino an. Gegen Ende wird die Jagd auf den Kidnapper rasant und gipfelt in einem zwar etwas vorhersehbarem, aber dennoch glaubwürdigen Finale.


Advertisements

3 Kommentare zu “[ Ausgelesen ]: Buch 07 – 2010

  1. Klingt grausam, scheint aber absolut was für mich zu sein. Danke für die Vorstellung.
    Allerdings habe ich im Moment absolutes Kaufverbot, habe ich doch im Februar schon über 20 Neue auf dem SuB gestapelt…aber es gibt ja zum Glück auch noch Wunschzettel 😉

    Grüßle

    • Ach Du meine Güte, 20 neue Bücher in einem Monat…. wahnsinn.

      Aber viel besser bin ich auch nicht. ICh habe heute auch schon wieder 2 neue gekauft…..
      Das ist der NAchteil, wenn man eine gut gefüllt Spardose zu Hause hat. Da wird man eher mal schwach und kauft was, weil man das Geld ja dann eben mal wieder da raus nehmen kann.

      Andersrum, was soll´s ? Bücher kaufen macht halt einfach so viel Spaß 😉

      LG
      Iris

  2. Pingback: Gelesen im Februar 2010 « My Life – Einblicke in mein Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s