[ Ausgelesen ]: Buch 20 / 2010


Jilliane Hoffman
Der Mädchenfänger
Thriller
TB: 464 Seiten
ISBN: 3805208928

Beendet: 15.08.10
Bewertung: 1 / 5 Punkten

Kurzbeschreibung:

„P.S. Pink steht dir.CUL8R“. Die zwölfjährige Lainey kann es kaum fassen. Zach, der gut aussehende Sonnyboy aus dem Chatroom steht offensichtlich auf sie. Und er will sie treffen. Als sie von der Schule nicht nach Hause kommt, nehmen alle an, dass Lainey weggelaufen ist. So wie ihre ältere Schwester Denise vor ein paar Jahren. Routinemäßig wird FBI Agent Bob Dees in die Untersuchung miteinbezogen. Bobby ist Spezialist für verschwundene Kinder – nicht nur beruflich, sondern auch privat. Seine eigene Tochter Katy verschwand vor fast einem Jahr und niemand hat seitdem wieder etwas von ihr gehört. Lainey ist nicht weggelaufen, da ist sich Bob sicher. Doch zunächst führen alle Spuren ins Nichts. Bis ihm ein schreckliches Gemälde zugespielt wird – es zeigt eine gefesselte junge Frau. Anhand des Gemäldes findet Bobby heraus, wo das Mädchen gefangen gehalten wird – doch sie kommen zu spät. Das Mädchen ist tot. Es ist nicht Lainey, doch im Bild finden sich Hinweise auf sie. Bobby kommt der Verdacht, dass sie es mit einem Serienmörder zu tun haben, der es auf junge Mädchen abgesehen hat, von denen alle denken, sie seien weggelaufen. So wie Katy…

Meine Meinung:

Naja, also mir hat es nicht gefallen.

Es fing schon damit an, das das Buch als Thriller angepriesen wurde,  es aber meiner Meinung nach alles ist, aber ganz bestimmt kein Thriller. Dafür hat mir in dem Buch einfach die Aktion und die Spannung gefehlt.

Ich würde das Buch eher in die Kategorie  Krimi einordnen. Das Thema ist bekannt und wurde sicher schon für einige Krimis, mit mehr oder weniger Spannung, verwendet. Hier ist der Versuch, eine gute Story zu bringen meiner Meinung nach kläglich gescheitert.

Die Story plätschert so dahin, nichts von Bedeutung passiert und einige Längen lassen das Buch noch langweiliger werden. Und nur, weil ich wissen wollte was nun mit Kathy passiert ist, habe ich mich bis zum Ende durch das Buch gekämpft, um dann auch noch enttäuscht zu werden. Hätte ich vorher gewusst, was für ein Ende mir da vorgesetzt wird……. das Buch wäre sicher schon nach 100 Seiten in die Ecke geflogen.

Schade, von Jilliane Hoffman bin ich eigentlich besseres gewohnt. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s