Ich lese


mal wieder ein Wanderbuch 🙂

Ich will dich nicht töten – Dan Wells

 Kurzbeschreibung:

Meine wichtigsten Regeln lauten: Sieh Mädchen nicht an. Sprich nicht länger mit ihnen als nötig. Und, um Gottes willen, verlieb dich nicht in sie! Doch nun ist da Marci, und sie ist unwiderstehlich. Ich möchte mit ihr zusammen sein. Ich möchte sie berühren. Ich möchte einfach ein normaler sechzehnjähriger Junge sein. Doch ich bin alles andere als das – ich bin ein Serienkiller. Ich weiß, dass es dort draußen Dämonen gibt. Ich träume von ihnen, jede Nacht. Und ich fürchte, dass das Dunkle in mir erneut die Oberhand gewinnt. Ja, ich liebe Marci. Und ich will sie nicht töten. Aber alle Regeln sind gebrochen, und wie kann ich das Schlimmste jetzt noch verhindern?

 

Naja, so richtig vom Hocker konnte es mich bisher nicht hauen. Aber nachdem ich nun 200 Seiten gelesen habe, kann ich die restlichen 200 Seitne auch noch lesen. Wer weiß, vielleicht kommt ja noch was, was mich richtig vom Hocker reißt 😉

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ich lese

  1. Die Kurzbeschreibung riecht nach „starkem Tobak“. Ein Buch, das ich persönlich eher nicht öffnen würde. Vielleicht wird die zweite Hälfte ja besser.
    🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s