[ Ausgelesen ]: Buch 10 / 2011



Evermore / Die unsterblichen – Aylson Noel

 

  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: Page & Turner (2. November 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442203600
  • ISBN-13: 978-3442203604
  • Originaltitel: Evermore
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13,4 x 3 cm

Zum Buch:

Ever ist 16 Jahre alt als sie ihre ganze Familie bei einem Unfall verliert – sie überlebt als Einzige.
Seither ist sie in sich gekehrt und kapselt ihre verletzt Seele von der Außenwelt ab.
Alles ändert sich aber, als sie Damen zum ersten mal in die Augen blickt. Denn Damen sieht nicht nur verdammt gut aus, er hat etwas, das Ever zutiefst berührt. Dennoch ist sie irritiert. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie nämlich die einzigartige Fähigkeit, die Gedanken der Menschen um sie rum hören und ihre Aura sehen zu können.
Doch nicht so bei Damen: er scheint diese Gabe auf mysteriöse Weise außer Kraft zu setzen. Sie sieht und hört nichts – für sie ein untrügliches Zeichen, das Damen eigentlich tot sein müsste.
Er wirkt aber alles andere als leblos und am liebsten würde Ever sich nie mehr von seinem warmen Blick lösen.Wenn sie sich nicht ständig fragen müsste, wer er eigentlich ist und was er ausgerechnet von ihr will …

Meine Meinung
Eigentlich eine sehr schöne Geschichte. Ever und ihre Freunde sind alle sehr sympathische Personen und auch Damen hat mir als Typ sehr gut gefallen. Leider entwickelt sich das ganze zu einer Liebesgeschichte zwischen Ever und Damen, in der es ein ständiges Hin und Her gibt, das mir doch ganz gehörig auf die Nerven gegangen ist und ich fand es Stellenweise auch echt sehr langatmig. Zum Glück ist es der Autorin immer wieder gelungen spannende Passagen einzuschieben, in denen Drina, die in dieser Geschichte das Böse sehr gut verkörpert und die ebenfalls in Damen verliebt ist, mal wieder schwer auf den Putz haut. Mit viel Ironie und Spitzzüngigkeit führt uns die Autorin sehr gut vor Augen, wohin uns Eifersucht und Rachsucht doch führen kann….
Und das hat es, wie ich finde auch rausgerissen, denn ohne Drina mit ihrer Hinterhältigkeit wäre das Buch echt lahm gewesen, denn besondere Ideen, die das Buch zu was besonderem machen, konnte ich leider nicht entdecken. Vielleicht hätte ein bisschen mehr Fantasy statt Liebesgeschnulze nicht geschadet……

Vielleicht bin ich auch einfach schon ein bissel zu alt für diese Art Bücher, kann auch sein, aber so richtig vom Hocker gehauen hat es mich echt nicht und den 2. Teil werde ich mir auch schenken.
Bleibt nur noch zu erwähnen, das der Schreibstil ok war und sich das Buch recht flüssig lesen lies.

Es bekommt von mir 2 von 5 Punkten !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s