[ ich lese ]: Feuer – Karen Rose


Ersteinmal vorweg hab ich noch was, was ich loswerden möchte. Da meine Zeit leider immer knapper wird, weil ich im realen Leben immer mehr Dinge entdecke die mir Spaß machen , musste ich mir was überlegen wie ich das Bloggen weiterhin mit einbauen kann.

Aufgeben möchtei ch das Blog nicht, dafür macht mir das bloggen einfach noch zu viel Spaß. Aber leider fehlt mir oft die Zeit, die Beiträge zu verfassen, weshalb ich nur kleine Abstriche machen werde.

Es wird in Zukunft keine Rezis mehr von mir geben. Mal vom zeitlichen Problem ganz abgesehen, fällt es mir in letzter Zeit zunehmend immer schwerer was zu meine gelesenen Büchern zu schreiben. Ich meine, das ist ja auch irgentwo klar, wenn man überwiegen Horror, Fantasy, Krimis und Thriller liest. Es ähnelt sich doch alles dann irgendwie ein bisschen. Und ich habe einfach keine Lust mehr ewig lange hier zu hocken und zu überlegen, was ich zu diesem oder jenem Buch schreiben könnte. Am ende kommt es dann noch so, das ich Rezis im Internet lese und mir dann daraus was zusammen bastele. Und das möchte ich nicht. Und richtig ist es ja auch nicht. Sollte es also in Zukunft etwas von einem gelesen Buch geben, das es sich lohnt zu erwähnen, werde ich das mit in diesen Postings machen, in denen ich meine aktuelle Lektüre vorstell.

Und damit wäre ich dann auch gleich bei Endlich -Ildikó Küthy. Dieses Buch hat mich doch positiv überrascht und ich habe mich schon lange nicht mehr so mit einem Buch amüsiert, wie mit diesem. Frauen ab 40 befinden sich in einer zweiten Pubertät steht da geschrieben und wenn ich mich so betrachte, neige ich dazu, diese Behauptung zu bestätigen * lach * An so mancher Stelle habe ich mich doch ein bisschen wieder gefunden ud so kam ich oft aus dem Schmunzeln nicht mehr raus. Alles in allem ein Buch, das ich euch nur empfehlen kann * 5 von 5 Punkten *

Und nun lese ich ein Wanderbuch.

Feuer – Karen Rose

Kurzbeschreibung:

Aus Leichtsinn verursachen vier College-Studenten einen Großbrand in einem Apartmentkomplex, bei dem ein junges Mädchen qualvoll verbrennt. Was sie nicht wissen: Sie werden beobachtet. Wenig später erhalten sie ein Video und die unmissverständliche Anweisung, ein Warenhaus in Brand zu stecken. Sie haben keine Wahl und setzen ein Flammeninferno in Gang, das Feuerwehrmann Hunter und seine smarte Kollegin, Detective Olivia Sutherland, tagelang in Atem hält. Dann stirbt der erste der Freunde – bei einem Autounfall, angeblich. Als wenig später der nächste ums Leben kommt, entsteht Panik. Was für ein grausames Spiel spielt dieser Erpresser? Er muss zum Schweigen gebracht werden – für immer…

150 Seiten habe ich bisher gelesen, und es ist wieder richtig spannend. Und während ich mir jetzt eine vegetarische Pizza in den Ofen schiebe,  und darauf warte, das sie fertig wird, lese ich noch ein bisschen.

Ja, bei mir gibt es heute Pizza zum Frühstück 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s