Meine Jacke :-)


Da ist sie also nun, meine fertige Strickjacke * strahl *
Und da mein Mann und ich zur Zeit  wegen total unterschiedlicher Arbeitszeiten nur wenig Zeit miteinander verbringen, gibt es erstmal kein Tragefoto. 😦
Jacke

Also ich bin ja so was von hin und weg von meiner Jacke, wahnsinn. Nicht nur, das es mir enorm Spaß gemacht hat, endlich mal wieder ein Großprojekt zu stricken und nicht immer nur Socken. Nein, ich bin auch echt total verliebt in die Jacke und ich freue mich schon total darauf sie endlich zu tragen.
Eigentlich ist es ja eher ein Cardigan geworden, aber so war es ja auch geplant. Deshalb habe ich die Jacke nicht so lang gestrickt. Mit einem dünnen Shirt drunter, sieht das richtig toll aus, es darf auch ruhig etwas länger sein und unten unter der Jacke hervorschauen. 
Jacke 2

Ich hoffe das ihr hier auf dem Bild gut erkennen könnt, das ich das Zopfmuster aus dem Bündchen auch an den Seitennähten, bzw. auch an der Innenseite der Ärmel weiter gestrickt habe. Dadurch bekommt die Jacke etwas mehr Form und einen besseren Sitz, wie ich finde. Eigentlich wollte ich die Jacke ja an einem Stück von unten nach oben stricken, aber leider gab es beim Einsetzen der Ärmel  große Löcher, die einfach nicht wegbekommen habe. Also habe ich am Armansatz die Arbeit geteilt und Vorder.-und Rückenteil getrennt beendet. Und die Ärmel habe ich dann noch in Runden gestrickt und anschließend eingenäht.

Eigentlich ist Nähen ja nicht meins. Ich kann es einfach nicht und daher sehen zusammengenähte Strickstücke bei mir immer so knubbelig aus. Aber diesmal hat es super geklappt und ich habe eine saubere Naht hin bekommen * stolzbin *

Jacke 1
An den Armkugeln habe ich mit betonten Abnahmen gearbeitet, daher war es mir möglich auch hier die Zöpfe weiter laufen zu lassen. Die Ränder habe ich einfach mit einer Reihe halbe Stäbchen umhäkelt. Das sieht echt ganz toll aus und bildet einen sehr sauberen Abschluss.
Bis hierher habe ich euch nur Bilder gezeigt die ich bearbeitet habe, das die Farben der Wolle recht kräftig sind und sich nur schwer einfangen lassen.
Aber ein unbearbeitets Bild habe ich doch für euch 🙂
Jacke 3
Technische Daten:

Größe: 40 / 42 
Nadelstärke: 5
Muster: Frei Schnauze
Wolle: Scala von Junghans
Verbrauch:  ca. 350 g
Zeit: 24. 06.12 – 05.07.12

Nach dem Waschen ist die Wolle total weich geworden, so das ich die übrig gebliebene Wolle noch für einen RVO verwenden kann.

Zum Abschluss bleibt mir nur noch zu sagen, das ich einfach öfter mal über meinen Schatten springen und einfach frei Schnauze stricken sollte. Dann gefallen mir die fertigen Strickstücke auch und es kommen auch tragbare Modelle raus 😉

Und wenn ich in Zukunft etwas nach einer Anleitung stricke, es da aber etwas gibt was mir nicht gefällt, dann ändere ich es eben und stricke es so, wie ich es haben will. Bei vielen Jacken und Pullimodellen gefällt es mir zB. nicht, das sie gerade gestrickt werden. Also, warum stricke ich es dann so? Nur weil es so in der Anleitung steht……, schön blöd.

Das gibt es in Zukunft nicht mehr. Denn es ist einfach zu schade um die Zeit und die Arbeit, wenn das Teil dann nur im Schrank liegt, weil ich mit dem Sitz nicht zufrieden bin.

So, und nun habe ich euch genug zu getextet. Ich stricke jetzt erstmal wieder Socken, denn es stehen 2 Geburtstage an 🙂

 

Advertisements

17 Kommentare zu “Meine Jacke :-)

  1. Hallo Iris,
    die Jacke schaut echt super aus. Sehr saubere Arbeit. Du solltest wirklich öfters ohne Anleitung stricken, wenn da so tolle Sachen dabei rauskommen.Die Musterung und die schönen Farben – einfach genial!!! Viel Freude damit!
    Liebe Grüße von Gabi

  2. wow…. Deine Jacke ist Dir supergut gelungen. Toll!
    Zu Jeans sieht die sicherlich auch total schön aus.

    Liebe Grüße
    Hilda

  3. Hallo Iris,
    die Jacke sieht ganz toll aus! Ist Dir supergut gelungen!
    Ich stricke auch am liebsten ohne Anleitung und so wie es mir einfällt. Macht einfach viel mehr Spaß.
    Lieben Gruß,
    Moni

  4. Hallo Gabi.

    Vielen Dank. Naja, ohne Anleitung ist ja nichtu nbedingt nötig. Aber ich sollte mir auf jeden Fall vornehmen, Sachen die mir an einer originalen Anleitung nicht gefallen, zu ändern 🙂

    Denn immer so ganz ohne Anleitung zu stricken ist bestimmt auf Dauer auch nocht so mein Ding. Ich bin ja keine Designerin 😉

    Liebe Grüße
    Iris

  5. Hallo Moni,

    vielen Dank.
    Also es hat schon Spaß gemacht einfach mal so drauf los zu stricken. ABer ich denke, ich werde in Zukunft doch öfter nach Anleitungen stricken, denn so viele gute Ideen habe ich dann doch nicht.

    Liebe Grüße
    IRis

  6. Hallo Chrissi.

    Ja, die Farben sind klasse. Daher brauchte es auch nicht so ein aufwendiges Muster. Das wäre eh nur unter gegangen 🙂

    Liebe Grüße
    Iris

  7. Danke Regina.

    JA, Tragefotos wären nicht schlecht. Ich hoffe, mein Mann und ich bekommen das bald mal hin 🙂

    Liebe Grüße
    Iris

  8. Hallo Iris,
    Dass du auf diese Jacke stolz bist kann ich wirklich sehr gut nachvollziehen. Sie ist wirklich ein Schmuckstück geworden. Und „frei nach Schnauze“ stricken ist wirklich die beste Methode für sich passende Strickstücke zu kreieren.
    Viele liebe Grüße
    Toby

  9. Hallo Iris,
    Deine Jacke ist ein Traum 🙂 Da kannst Du wirklich stolz drauf sein! Und ich gucke ja so gern viele Bilder von Strickstücken. Daran, dass Du uns so viele zeigst, merkt man, wie viel Freude Du jetzt schon an der Jacke hast :-))

    Liebe Grüße
    Mary

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s