Huhu


Es wird doch langsam Zeit, das ich mich mal wieder melde. Ich lebe also noch und im Normalfall würde ich auch sagen, das es mir gut geht.

Geht es soweit auch, außer das ich einfach nur müde bin. Ich könnte seit gut 2 Wochen echt nur noch schlafen. Ich gehe abends zwischen 21.00 und 22.00 Uhr ins Bett, falle sofort in Tiefschlaf und morgens komme ich vor 7.30 Uhr nicht aus den Federn.
Eigentlich wollte ich das schöne Wetter jetzt mal zum Radfahren nutzen. Mein Mann muß morgens um 5 für die Arbeit raus. Ich wollte dann mit aufstehen und mich dann um 6 auf´s Rad schwingen. Einmal habe ich es geschafft, und das war im ende Juni. Da bin ich morgens ganz früh 2 Stunden durch den Wald geradelt, was ich unglaublich entspannend fand. Für dieses Jahr habe ich erst 99 km mit dem Rad geschafft. Viel zu wenig, wie ich finde. Aber man darf auch nicht außer acht lassen, das unser Wetter ja auch sehr lange nicht so mitgespielt hat. Und im Klatschregen macht Radfahren einfach keinen Spaß 😦
Ich hoffe also auf einen sehr schönen Herbst. Bis Oktober kann man ja dann locker noch was schaffen, wenn es denn trocken bleibt.

Und ins Fitnessstudio muß ich auch mal wieder, ganz dringend. Das habe ich dieses Jahr nämlich auch erst 3 mal von innen gesehen. Die Luft scheint ein wenig, was Hantelschwingen angeht,  bei mir raus zu sein. Aber ich hoffe, es wird bald wieder besser. Sonst mache ich halt über Winter nur Ausdauertraining im Studio, also Stepper und Radfahren. Dann kündige ich zum Frühjahr meinen Vertrag und dann wird nächstes Jahr mehr geradelt. Beides kann ich eh nicht machen und im Sommer in der Muckibude finde ich auch nicht mehr so toll. Da mache ich lieber was an der frischen Luft 🙂

Dann habe ich wieder angefangen zu arbeiten und ich war in den ersten 2 Wochen einfach zu erledigt, um groß was zu machen. Ich bin zwar morgens mit aufgestanden, aber das Rad blieb stehen. Und nun komme ich morgens noch nicht mal mehr aus dem Bett. Es ist doch nicht normal, das man jede Nacht ca. 10 Stunden Schlaf braucht * grummel *
Das regt mich langsam echt auf. Denn vieles was ich gerne machen möchte, kommt einfach zu kurz, da ich ja jetzt auch wieder arbeiten gehe.
Morgen habe ich meinen letzten Einarbeitungstag und ich muß von 12.00 bis um 15. 00 Uhr arbeiten und dann hab ich frei bis nächste Woche Dienstag und dann wird es ernst * bibber *
Im neuen Job ist alles ganz gut angelaufen. Meine Filialleiterin ist soweit mit mir zufrieden, ich muß nur noch etwas schneller werden. Aber das kommt, wenn man mal so richtig in allem drin ist. Ich habe allerdings das Gefühl, das mein Kopf leer ist und von den 3 Wochen Einarbeitungszeit ist nix hängen geblieben. Wenn ich an nächste Woche Dienstag denke, wo ich dann zum ersten mal alleine arbeiten muß, wird mir ganz anders * stöhn *
Aber die Kolleginnen sind, soweit ich das bisher beurteilen kann, sehr nett. Das ist schon mal viel wert 😉

Stricktechnisch ist ein paar Socken fertig geworden und vom Vorderteil von meinem Pulli fehlen auch nur noch wenige Reihen. Also so richtig viel ist auch da nicht passiert.

Gelesen habe ich so gut wie gar nichts, keine Lust. Aber ein Hörbuch habe ich gehört, Joyland von Stephen King. Absolut klasse, ich kann es nur empfehlen. 🙂

So, und nun muß ich hier mal was schaffen, denn gleich muß ich mal für 2 Stunden arbeiten gehen. Ich bin ja doch froh, wenn die Einarbeitungszeit rum ist, denn dieses rumgeklecker mit den Stunden nervt doch ein wenig.

Advertisements

2 Kommentare zu “Huhu

  1. Irgendwie scheint Müdigkeit und Trägheit um sich zu greifen. Ich kann dich zumindest in soweit trösten, dass du da ganz bestimmt nicht die Einzige bist.
    Um meinen inneren Schweinehund zu überwinden helfen mir da nur noch heftigste Diskussionen mit ihm (er heißt bei mir übrigen Jünter) und Überzeugungsarbeit. Ist nicht leicht, aber ich schaffe es öfter aufs Fahrrad und auch meine weiteren Tätigkeiten mehren sich wieder. Und je mehr ich aktiv mache/unternehme umso energiegeladener werde ich wieder.
    Also, Kopf hoch, gib deinem „Schweinehund“ einen Namen und diskussier fleissig mit ihm – vielleicht hilft es dir ja auch.
    Liebe Grüße
    Toby

  2. Ach Toby, danke für die lieben Worte. Ich bin ja schon froh, das ich nicht die einzige zu sein schien, der es so geht. Ich liebe mein Bett derzeit echt über alles * seufz *

    Und ich weiß genau, das es mir besser geht, je aktiver ich bin, aber es ist so schwer den Arsch hoch zu kriegen, echt schlimm. Vor 2 Wochen haben wir eine Radtour gemacht und ich mußte feststellen, das nach 6monatiger Sportpause meine Kondition schon wieder total am Boden ist. Alle sind mir weg gefahren, echt peinlich sowas. Und seitdem will ich eigentlich schon wieder regelmäßig fahren, aber was daraus geworden ist, ist ja hier zu lesen.

    Eigentlich könnte ich jetzt noch was tun, ich muß ja erst um 17.00 Uhr arbeiten, aber jetzt ist es mir schon wieder zu heiß draußen.
    Aber morgen ganz früh, um 5.30 Uhr wenn mein mann zur arbeit fährt, dann geht es gleich auf´s Rad * mit meinem noch namenlosen Schweinehund rumdiskutier *
    Und bis ich dann um 11.30 Uhr auf der Arbeit sein muß, habe ich noch genug Zeit und kann mich etwas ausruhen 🙂

    Und damit der heutige Nachmittag nicht ganz umsonst ist, stricke ich jetzt Socken und mache mir Gedanken, wie ich meinen Tagesplan wieder besser organisieren kann, damit Sport wieder besser mit rein passt. Und auch über meine Ernährung muß ich mir Gedanken machen, denn die war in den letzten Monaten auch nicht besonders gut, da ich auch sehr kochfaul war 😦

    Liebe Grüße
    Iris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s