Viel zu wenig gelesen in diesem Jahr


 

Nachdem ich vor wenigen Tagen endlich mal wieder ein Buch beendet hatte, habe ich es hier unter Subabbau eingetragen und dabei festgestellt,das das erst mein viertes Buch in diesem Jahr war, das ich gelesen habe.
Eindeutig viel, viel , viel  zu wenig.  Besonders wenn ich mir die Höhe meines Subs so anschaue, ist das einfach lächerlich. Und meine Sub – Liste hier im Blog umfasst nur die Bücher, die hier im Regal stehen. Die Bücher auf meinem E- Book Reader sind da gar nicht mit gelistet 😦
Überhaupt dürfte die Liste nicht mehr auf dem aktuellsten Stand sein, sicher sind noch Bücher dazu gekommen, die ich gar nicht mehr aufgeschrieben habe. Das kommt davon, wenn man seinen Blog so sträflich vernachlässigt und sich nur bei FB oder im Internet überhaupt rumtreibt. Aber ich werde mich jetzt nicht mehr zu dem Thema auslassen. Das habe ich schon oft genug getan. Es ist an mir diesbezüglich etwas zu ändern, und jammern hilft da eindeutig nicht weiter.
Also geht es jetzt abends wieder etwas früher ins Bett, so das ich wenigstens da noch eine Stunde zum lesen komme 🙂
Die gesunkenen Temperaturen machen es ja nun wieder möglich, das man es gut mit einem Buch im Bett aushalten kann 🙂
Und so habe ich es wenigstens geschafft, auch noch 2 angelesene Bücher auf meinem Reader zu beenden 🙂
Und ich möchte wenigstens ganz kurz etwas zu den Büchern schreiben 🙂
Den Anfang mache ich mit dem Buch Narbenkind  von Erik Axl Sund.
Kurzbeschreibung:
Ein Geschäftsmann wird brutal ermordet. Jeanette Kihlberg ermittelt mithilfe der Psychologin Sofia. Doch wer ist Sofia wirklich?

Jeanette Kihlbergs Ermittlungen in einer Mordserie an Jungen in Stockholm werden vorübergehend auf Eis gelegt, als ein ranghoher Geschäftsmann auf bestialische Weise getötet wird. Man geht von einem Racheakt aus – doch Rache wofür? Psychologin Sofia Zetterlund soll ein Täterprofil erstellen, aber dann geschehen weitere Morde. Und diese scheinen in Verbindung mit Victoria Bergman zu stehen. Während die Ermittlungen nach Dänemark führen, hat Sofia immer häufiger Bewusstseinsstörungen …

„Krähenmädchen“ (Band 1 der Victoria-Bergman-Trilogie) ist im Juli 2014 erschienen.
„Narbenkind“ (Band 2 der Victoria-Bergman-Trilogie) ist im September 2014 erschienen.
„Schattenschrei“ (Band 3 der Victoria-Bergman-Trilogie) ist im November 2014 erschienen.

Mir hat das Buch nicht besonders gut gefallen und ich musste mich regelrecht aufraffen, es zu lesen. Ich fand es sehr wirr und langatmig, und am ende weiß ich genau so viel wie vorher. Ich habe für das Buch so lange gebraucht, das ich jetzt am Ende schon fast alles, was ich da gelesen habe, wieder vergessen habe. 😦
Band eins hat mir da viel besser gefallen. Jetzt liegt noch Schattenschrei, der dritte Band der Reihe, auf meine Sub. Lesen werde ich den auf jeden Fall noch, aber ich weiß noch nicht genau wann ich dem Buch eine Chance geben werde.

Dann habe ich auf meinem E- Book Reader das Buch Darkside Park / Die dunkle Vorgeschichte von Porteville von Ivar Leon Mengers  beendet .

Auch hierfür habe ich sehr lange gebraucht, auch wenn es eine wirklich sehr spannende und gut geschrieben Story ist. Das Buch bekommt von mir 6 von 5 Punkten, denn es hat mir richtig gut gefallen 🙂

Danach habe ich gleich den 1. Teil der Folgeserie ausgelesen. Porterville / Das dunkle Geheimnis einer Stadt  “ Von Draussen “ .

Ebenfalls sehr zu empfehlen und ich werde mich nun nach und nach den Folgebänden zuwenden 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu “Viel zu wenig gelesen in diesem Jahr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s