Erfolgreicher Büchereibesuch :-)

Ab heute gibt es beim stricken wieder was auf die Ohren 🙂

Meine Ausbeute:

006
Advertisements

Auf den Ohren

Da ich ja in letzter Zeit vermehrt die Stricknadeln schwinge, bin ich ja auf die Hörbücher gekommen.
Da ist es doch gut, das unsere Bücherei mitlerweile ein recht gutes Angebot an Hörbüchern hat. Und da ich die dort ja kostenlos leihen kann, höre ich mich da jetzt mal durch 🙂
Während ich also so an den orangen Kniestrümpfen rumstricke ( bald sind sie aber fertig * freu * ),   höre ich Aschenputtel von Kristina Ohlsson

 

Inhalt:

Hochsommer in Schweden. Der voll besetzte Schnellzug nach Stockholm muss außerplanmäßig halten, ein kleines Mädchen verschwindet spurlos. Das Ermittlerteam um Kommissar Alex Recht wird auf den Fall angesetzt. Doch dann wird das Kind tot aufgefunden. Auf seiner Stirn steht geschrieben: »Unerwünscht«. Wenig später wird ein zweites Kind verschleppt …

Also das ist ja mal ganz schön spannend. Ich kann mich echt kaum noch von dem Hörbuch losreisen.
Wirklich richtig gut und auch toll gelesen 🙂

 

Hörbücher

Da ich ja immer noch im weihnachtlichen Strickstress bin, komme ich zur Zeit so gut wie gar nicht zum Lesen.
Und da ich enorm viel Zeit an den Nadeln verbringe, liegt es doch nahe nebenher Hörbücher zu hören. Also habe ich mal unsere Bücherei geplündert und mich mir Stoff für die Ohren eingedeckt.

Ich höre im Moment Knochenjagd von Kathy Reichs.
Sehr spannend uns sehr gut gelesen.

Und ich habe festgestellt, das ich dabei besser stricken kann, wie beim Fernsehen. Die Flimmerkiste lenkt mich doch eher ab, wie ein Hörbuch.
Aber trotzdem schau ich jetzt den Tatort auf ARD. Letzten Sonntag habe ich schon den ersten teil geschaut und fand den richtig gut. Ich bin gespannt, wie es jetzt weiter geht. 🙂

[ Ausgehört ]: Judaswiege – Ben Berkeley

 

Nach ewigen Zeiten habe ich es auch mal wieder geschafft, ein Hörbuch bis zum Ende zu hören. Meistens ist es ja so, das ich sie anfange, dann aber aus zeitlichen Gründen einfach nicht dazu komme, die auch zu Ende zu hören.
Naja, bei der Judaswiege hat es auf jeden Fall mal geklappt, was nicht zuletzt daran liegt, das ich meinen Wochenendeinkauf auf Samstag morgen verschoben habe.
Judaswiege – Ben Berkeley
Kurzbeschreibung:
Die kurzen Filmsequenzen, die auf den einschlägigen Internetseiten der Sado-Maso-Szene immer wieder auftauchen, sind heiß begehrt. So lebensechte Videos gab es schon lange nicht mehr. Doch je zusammenhängender der Film wird, desto mehr wächst das Unbehagen in der Szene. Kann es sein, dass die darauf zu sehenden Torturen keine Inszenierung sind, sondern der Zuschauer Zeuge von realen Ermordungen wird? Auch das FBI kennt die Filme und glaubt, dass ein psychopathischer Serienmörder am Werk ist. Die Ermittler kämpfen gegen die Zeit, denn der Mörder hat bereits sein nächstes Opfer ausgewählt.
Meine Meinung:
Eigentlich war das Buch ganz gut, obwohl es meiner Meinung nach ruhig einen Tick mehr Spannung hätte vertragen können.
Das Buch wird von David Nathan gelesen, was wieder ein bisschen was Gut macht, da ich die Stimme sehr gerne mag und mir auch die Art, wie David Nathan die Geschichte liest, wieder gut gefallen hat.
Das Buch wird keinem schlaflose Nächte bereiten. Auch kann man unbesorgt ein längere Hörpause einlegen und dann weiter hören, ohne den Anschluss zu verlieren.
Bewertung: 3 von 5 Punkten

Buch abgebrochen

Gerade eben habe ich das Buch Midnighters – Die Erwählten abgebrochen. Leider stecke ich mal wieder fest, wie es mir leider immer wieder bei Jugendbüchern passiert.

Anfangs fand ich es ja noch spannend und interessant. Als aber dann Monster aus einer anderen Zeit mit Mathe bekämpft werden sollen, war bei mir der Spaß vorbei.

Also sorry, das ist dann leider doch mal wieder nichts für mich.

Und nun muß ich mal schauen, was ich als nächstes lesen werde. Sicher wird es ein Wanderbuch sein, denn sonst stapeln die sich hier noch.

Und auch das Hörbuch Drood von Dan Simmons habe ich abgebrochen. Ich fand es einfach nur langweilig und zäh und konnte mir das einfach nicht mehr anhören 😦

[ Ausgehört ]: Das Blut – Guillermo del Toro / Chuck Hogan

 Autor: Guillermo del Toro, Chuck Hogan
Sprecher: David Nathan
Spieldauer: 12 Std. 03 Min. (ungekürzt)
Audioinhalt: Hörbuch

Anbieter: Random House Audio, Deutschland

Veröffentlicht: 2010

 

 

 

BESCHREIBUNG

Nachdem ein mysteriöser Vampirvirus New York befallen hat, droht sich die Seuche nun über das ganze Land, ja die ganze Welt zu verbreiten. Ephraim Goodweather, der Chef des New Yorker Seuchenpräventionsteams, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den blutrünstigen Monstern, die die Straßen der Stadt unsicher machen, die Stirn zu bieten. Es gelingt ihm, den Parasiten, der die Infektion hervorruft, zu identifizieren. Doch er kommt zu spät: Zwischen den Vampiren der Alten und der Neuen Welt bricht ein gnadenloser Krieg aus, und beide Seiten schrecken vor nichts zurück, um die Herrschaft über den Planeten zu übernehmen. Der Kampf um die Zukunft der Menschheit hat begonnen…

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Meine Meinung:

Das Hörbuch habe ich schon vor einer ganzen Weile beendet, und es war wieder richtig gut. Nahtlos knüpft der Autor hier  an den ersten Band an und es geht gleich wieder richtig spannend zur Sache. Es war mir kaum möglich, die Ohrstöpsel aus den Ohren zu nehemen,  denn ich musste einfach wissen, wie es weiter geht.

Absolut empfehlenswert und ich möchte das Hörbuch allen, die den ersten Teil bereits kennen ans Herz legen. Hier hat keiner Nachgelassen, wie es leider oft bei Folgebänden der Fall ist. Die Autoren nicht und der Sprecher auch nicht. David Nathan liest, mit seiner sympatischen Stimmer wieder gewohnt spannend 🙂

 

**********


Auf den Ohren habe ich nun dieses Hörbuch:

 

Drood – Dan Simmons

Kurzbeschreibung:

London im Juni 1865: Der Tidal Train, der die Hauptstadt mit der Kanalküste verbindet, rast ungebremst auf eine Baustelle zu und entgleist. Bei dem dramatischen Unglück sterben etliche Menschen, als Waggons des Zuges eine Brücke hinunter stürzen. Unter den Überlebenden befindet sich der bedeutendste Schriftsteller seiner Zeit, Charles Dickens.
Verzweifelt bemüht sich Dickens um die Bergung der Verletzten und steht dabei plötzlich einem Mann mit schwarzem Umhang und Zylinder gegenüber. Einem Mann, der sich Drood nennt und Dickens wie der Tod selbst erscheint. Nach dieser rätselhaften Begegnung ist Dickens nicht mehr derselbe: Wie besessen macht er sich auf die Suche nach dem mysteriösen Drood. Die Suche führt ihn auf die dunkle Seite Londons, in die feuchten gasbeleuchteten Gassen, die düsteren Spelunken – doch auch Dickens eigene geheimnisvolle und dunkle Seite kommt nun zum Vorschein…

In seinem großen historischen Roman erweckt Bestsellerautor Dan Simmons auf grandiose Weise das London des 19. Jahrhunderts zum Leben und lüftet eines der faszinierendsten Geheimnisse der Literaturgeschichte.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

 

Zum Trailer:

 

So richtig warm bin ich bisher noch nicht mir dem Hörbuch. Bis jetzt glaube ich nicht, das es das richtige für mich ist. Ich werde aber mal noch ein bisschen weiter hören, vielleicht wird es ja doch noch spannend, mal sehen.

Ich hatte auf jeden Fall mehr erwartet, mal sehen was noch kommt 😦

[Ausgehört]: Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele – Douglas Adams

 

Nach langer Zeit habe ich mal wieder ein Hörbuch gehört und ich muß sagen, es hat mir total viel Spaß gemacht.  Da ich ja jetzt wieder tagsüber häufig alleine zu Hause bin, weil mein Mann ja viel unterwegs ist um seinen Busführerschein zu machen, kann ich ja auch ungestört hören. Und das habe ich auch ausgiebig getan, auch beim stricken. Was soll da nebenher auch immer die Glotze laufen, wo eh nur Blödsinn rausplärrt. Wenn ich da an die ganzen Sendungen denke, die einem da vorgesetzt werde, ich sag nur Verdachtsfälle – We are Familiy usw. usw., da schüttelt es mich echt.

Also dann doch lieber Stöpsel in die Ohren und fein vorlesen lassen 🙂

 

Der lange dunkle Fünfuhrteee der Seele – Douglas Adams

Aus der Amazon.de-Redaktion

Um Himmels willen, was für ein Titel! Jedem anderen Schriftsteller hätte der Verlag das Manuskript vor die Füße geworfen und ihn schnurstracks nach Hause geschickt. Mit dem Autor von Per Anhalter durch die Galaxis scheint man etwas respektvoller umgegangen zu sein, und das ist gut so: Denn es gibt nicht wenige Leser, die seine beiden Dirk-Gently-Romane — der erste ist auf Deutsch unter dem Titel Der elektrische Mönch erschienen — für seine besten halten.

Dirk Gently gehört zu jener Sorte Privatdetektiv, die vom Pech verfolgt zu sein scheinen. Ein Beispiel gefällig? Es ist sage und schreibe drei Monate her, seit er seinen Kühlschrank zum letzten Mal geöffnet hat. Nicht etwa, weil er leer ist, sondern weil er seiner Putzfrau zeigen möchte, dass sie ihn nicht tyrannisieren kann — schließlich ist es ihr Job, das verdreckte Ding zu leeren. Doch die verhasste Dina ist keineswegs dumm. Anstatt Dirks Lebensmittel in den Kühlschrank zu räumen — was nicht zu ihrem Job gehört, aber sie hätte ja auch mal etwas ihm zu Liebe tun können –, wirft sie alles weg. Und so nimmt die Auseinandersetzung ihren Lauf.

Nein, das Buch dreht sich nicht nur um Putzfrauen (was für eine unschöne Berufsbezeichnung) und das Biotop in Dirk Gentlys Kühlschrank. Auch ein Gott des Donners ist mit von der Partie, Thor genannt, der verzweifelt versucht, am „Terminal Zwei“ im Londoner Flughafen Heathrow ein Ticket nach Norwegen zu erwerben. Woraus leider nichts wird, denn der unsterbliche Herr verfügt weder über einen Reisepass noch über eine Kreditkarte. Und dergleichen mehr. Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele ist für Anhalter-Fans ein Geschenk des Himmels. Allerdings sollten sich auch Leseratten, die nicht unbedingt durch die Galaxis tingeln möchten, diesen Roman nicht entgehen lassen — so tempo- und ideenreich kommt britischer Humor selten daher! –Hannes Riffel

Kurzbeschreibung

Schräger Humor und beissende Ironie – Douglas Adams in Hochform: Privatdetektiv Dirk Gently ist in Band 2 der Mini-Serie auf der Suche nach einem Flughafenattentäter – alle Spuren führen zu Gott. Doch warum sollte Gott einen Abfertigungsschalter am Londoner Flughafen Heathrow in die Luft jagen?

Meine Meinung:

Es war überhaupt nicht schlimm, das ich hier den 2. Band gehört habe, ohne den ersten zu kennen. So wie ich das sehe, lassen sich die Bücher echt prima  auch einzeln hören. Ich fand es klasse, richtig witzig und spritzig. Genau das richtige um die Stimmung bei diesem trüben Wetter ein wenig zu heben 🙂

Ich werde aber doch mal sehen, ob ich nicht bei Gelegenheit den ersten Teil noch irgendwo ergattern kann,  denn der 2. Teil hat echt Lust auf mehr gemacht. 🙂

 

 

Und da ich gerade einen überaus ätzende Zahnfleischbehandlung über mich ergehen lassen muß, musste ein kleines Trösterchen her. Da meine Bücherregale aber mittlerweile wegen Überfüllung geschlossen sind, ebenso mein Wolllager, habe ich mir ein neues Abo bei Audible gegönnt :mrgreen:

Und sollte ich vielleicht in der nächsten Stunde endlich mal dazu in der Lage sein, mein neues Hörbuch auf meine Ipod zu laden, dann kommt gleich noch dieses Buch auf meine Ohren 😉

 

Blut – Guillermo del Toro, Chuck Hogan

Kurzbeschreibung:

Nachdem ein mysteriöser Vampirvirus New York befallen hat, droht sich die Seuche nun über das ganze Land, ja die ganze Welt zu verbreiten. Ephraim Goodweather, der Chef des New Yorker Seuchenpräventionsteams, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den blutrünstigen Monstern, die die Straßen der Stadt unsicher machen, die Stirn zu bieten. Es gelingt ihm, den Parasiten, der die Infektion hervorruft, zu identifizieren. Doch er kommt zu spät: Zwischen den Vampiren der Alten und der Neuen Welt bricht ein gnadenloser Krieg aus, und beide Seiten schrecken vor nichts zurück, um die Herrschaft über den Planeten zu übernehmen. Der Kampf um die Zukunft der Menschheit hat begonnen…

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

 

Blut ist der Nachfolgeband von Die Saat, was mir ja total gut gefallen hat. Entsprechend heiß bin ich natürlich jetzt auf dieses Hörbuch, aber ich glaube ich muß leider doch warten, bis mein Held heute Nachmittag heim kommt. Ich kriege das verdammte Ding einfach nicht auf meinen Ipod geladen ….  😥

 

*****

Nachtrag 19.34 Uhr.

Frau sollte auch die Tastensperre vom Ipod ausschalten, dann klappt es auch besser mit dem Hören. Das Hörbuch war nämlich die ganze Zeit schon geladen, aber diese verdammte Technik mal wieder…… 😳

 


Wie geplant

war ich heute im Tierpark. Schön war´s.

Das Wetter war super. Nicht zu kalt, nicht zu warm und sehr viel los war zum Glück auch nicht.

Ich hasse das wenn man vor lauter Menschen nicht einen Fuß vor den anderen setzen kann.

Tiere gesehen habe ich nicht sehr viele, weiß auch nicht, wo die sich alle versteckt hatten, aber riechen konnte ich sie dafür umso besser. 

Knappe 3 Stunden war ich unterwegs, und damit es mir nicht zu langweilig wird, hat mich dieses  Hörbuch begleitet:

Der unsterbliche Prinz – Gezeitensternsaga Teil 1 – Jennifer Fallon

Reinhören bei Adible

Ja, nach einer längeren Hörbuchpause hat es mich nun wieder erwischt, ich höre wieder. Und mit einem neuen Abo bei Audible liebäugel ich auch wieder

Ich schlaf halt nochmal drüber

So, und nun gbit es erstmal einen Kaffee und vielleicht lasse ich mir dabei noch ein bissel vorlesen.

Wäsche muß ich auch noch aufhängen und danch geht es dann mit Strickzeug auf die Couch.