[ ich lese ] : Exkarnation – Markus Heitz

Eigentlich ist es ja gar nicht nötig, das ich in die Bücherei gehe um mir Bücher zu leihen. Denn mein SuB ist ja nun wirklich hoch genug und ich sollte mal eher meine eigenen Bücher lesen.
Aber manchmal ist mir einfach so nach wühlen und Beute nach Hause tragen 😉
Und da die Ausleihe in unserer Bücherei immer noch kostenlos ist, greife ich da gerne ab und an mal zu 🙂

Beim letzten Besuch habe ich dann unter anderem ein Buch von Markus Heitz ergattern können, das mir sehr gut gefällt 🙂

Exkarnation – Krieg der alten Seelen / Markus Heitz

Klappentext:
Ein Wagen rast unvermittelt auf sie zu und überrollt sie. Claire stirbt an Ort und Stelle, obwohl sie ihrem Mann noch helfen wollte, der vor ihren Augen bei einem ­Überfall erschossen wird – doch ihre Seele verlässt die Erde nicht. Beherrscht von dem Wunsch, den Mörder zur Rechenschaft zu ziehen, fährt sie in den Leib der Selbstmörderin Lene von Bechstein. Doch Lenes ­Körper war eigentlich für jemand anderen vorgesehen, und Claire gerät mitten hinein in einen uralten Krieg.


Bäääääääh ….

 

Mir ist zu heiß, ganz eindeutig, denn ich habe zu nix richtig lust. Stricken geht bei dem Wetter gar nicht * schwitzehändchen*
Sport geht auch nicht. Viiieeel zu heiß, ich will mich ja nicht umbringen. Mist, aus Zeitgründen war ich letzte Woche schon nicht 😦
Also bleibt nur lesen, wenigstens etwas. Und da gerade erst ein Wanderbuch bei mir gelandet ist, war die Frage welches Buch als nächstes dran ist auch schnell geklärt.
Und so lese ich nun Die Frucht des Bösen von Lisa Gardner
Kurzbeschreibung:
Er weiß alles über dich. Auch, wo du dich verstecken wirst. Familientragödie in Boston. In einer idyllischen Vorortsiedlung hat ein Mann Frau und Kinder ausgelöscht. Einen Tag später wiederholt sich das Grauen. Die Ermittlungen geben Rätsel auf. Beide Familien waren denkbar unterschiedlich: eine wohlhabend und religiös, die andere im Drogenmilieu bestens bekannt. Wie kann es sein, dass gleich zweimal in so kurzer Zeit etwas derart Grauenhaftes geschehen musste? Detective D.D. Warren glaubt nicht an Zufall. Und sie sucht verzweifelt nach einer Antwort. Bis sie langsam begreift: Es waren keine Amokläufe. Hier treibt jemand ein teuflisches Spiel.
 «‹Die Frucht des Bösen› zu lesen gleicht einer Achterbahnfahrt.» (Karin Slaughter)
180 Seiten habe ich bisher gelesen, und ich muß sagen, das Buch ist wirklich sauspannend 🙂
Und deshalb gehe ich jetzt auch noch ein bisschen lesen 🙂

[ ich lese ] : Der Anschlag – Stephen King

 

Ich habe mich mal wieder an einen richtig dicken Wälzer gewagt 🙂
Der Anschlag – Stephen King

Kurzbeschreibung:

Wenn die Vergangenheit grausam zuschlägt – Stephen King schreibt die amerikanische Geschichte neu

Am 22. November 1963 fielen in Dallas, Texas, drei Schüsse. John F. Kennedy starb, und die Welt veränderte sich für immer. Wenn man das Geschehene ungeschehen machen könnte – wären die Folgen es wert? Jake Epping kann in die Vergangenheit zurückkehren und will den Anschlag verhindern. Aber je näher er seinem Ziel kommt, umso vehementer wehrt sich die Vergangenheit gegen jede Änderung. Stephen Kings neuer großer Roman ist eine Tour de Force, die ihresgleichen sucht – voller spannender Action, tiefer Einsichten und großer Gefühle.

Jake Epping lebt ein normales Leben, bis sein Freund Al ihm ein großes Geheimnis enthüllt: Er kennt ein Portal, das ins Jahr 1958 führt. Und Al gewinnt ihn für eine wahnsinnige Mission. Jake soll in die Vergangenheit zurückkehren und das Attentat auf John F. Kennedy vereiteln, um den Gang der Geschichte positiv zu korrigieren. Und so beginnt für Jake ein neues Leben in einer für ihn neuen Welt. Es ist die Welt von Elvis und JFK, von großen amerikanischen Autos und beschwingten Highschool-Tanzveranstaltungen. Es ist die Welt des gequälten Einzelgängers Lee Harvey Oswald, aber auch die der Bibliothekarin Sadie Dunhill, die Jakes große Liebe seines Lebens wird – eines Lebens, das gegen alle normalen Regeln der Zeit verstößt. Und je näher Jake seinem Ziel kommt, den Mord an Kennedy rückgängig zu machen, desto bizarrer wehrt sich die Vergangenheit dagegen – mit aller gnadenlosen Gewalt, die sich auch gegen Jakes neue Liebe richtet …

 

[ Ich lese ]: Töte mich – Jon Osborn

Naja, ganz frisch ist das Buch nun nicht mehr, knapp die Hälfte habe ich schon gelesen. Aber spannend ist es, und das nicht zu knapp 🙂

Und wenn es sos spannend bleibt, wird das Wanderbuch sicher auch bald weiter wandern dürfen 🙂

 

Töte mich – Jon Osborn

Kurzbeschreibung:

Sei bereit. Sei schnell. Sei gnadenlos. Nathan Stiedowe hat einen Plan: Er will der perfekte Killer sein. Seine Vorbilder sind „Meister“ ihres Fachs, kaltblütige Monster wie Charles Manson. Nathan ahmt ihre Taten nach und begeht die grausamsten Morde der Geschichte ein zweites Mal, jedoch ohne die Fehler zu machen, derentwegen seine Idole geschnappt wurden. Sein Meisterwerk soll eine Frau werden, die ihm vor vielen Jahren entkommen ist. Sie ist ein schwieriges Ziel, denn ihr Job ist es, Serienkiller zur Strecke zu bringen – Die FBI-Agentin Dana Whitestone steht in einer Blutlache. Vor ihr liegt der aufgeschlitzte Torso eines Mädchens. Der „Cleveland-Slasher“ hat wieder zugeschlagen. Dieser Teufel ist der beste Killer, der Dana in ihrer Karriere begegnet ist, und Dana ist schon lange im Geschäft. Als junges Mädchen musste Dana mitansehen, wie ein Serienmörder ihre Eltern tötete. Die Jagd nach diesen Bestien wurde zu ihrem Lebensinhalt, und die Opfer besuchen Dana in ihren Träumen. Nur der Alkohol lässt ihre Schreie verstummen. Das Einzige, auf das sich Dana verlassen kann, ist ihr Jagdinstinkt. Und dieser Instinkt verheißt nichts Gutes. Denn der Killer hat jedem seiner Opfer einen Plastikbuchstaben in die Bauchhöhle eingenäht. Zusammengefügt ergeben sie ein Wort: D A N A

[ Ich lese ]: Die Mutter – Brett McBean

Gestern sind wieder 2 Wanderbücher hier gelandet und nachdem ich mein Buch Feuer von Karen Rose beendet habe, habe ich gleich das nächste Wanderbuch angefangen 🙂

 

Die Mutter – Brett McBean

Kurzbeschreibung:

Ein außergewöhnlicher, ultraharter Psychothriller

Wenn Sie dies lesen, bin ich vermutlich tot. Ich erzähle Ihnen von meiner Tochter Rebecca. Ich werde ihren Mörder, diesen Scheißkerl, finden… Die Person, die ich einst war, und die, die mich jetzt aus dem Spiegel anschaut, sind zwei völlig verschiedene Menschen. Meine Reise ist eine lange und schmerzvolle Geschichte. Ich werde meine Tochter rächen. Ich würde für Rebecca sterben. Ich sage Ihnen also Lebewohl. Adios. Arrivederci. Die Mutter

Knappe 60 Seiten habe ich bisher gelesen und diese Seiten waren schon sehr, sehr hart. Ich bin gespannt wie es weiter geht, und ob ich das Buch ganz lesen kann, oder ob es mir doch zu heftig wird ?

[ ich lese ]: Endlich – Ildikó von Kürthy

Vergangenen Freitag war ich in der Bücherei. Eigentlich wollte ich nur Bücher weg bringen, aber wie das ja immer so geht. Ich musste doch mal wieder stöbern, und so ist mir dieses Buch in die Tasche gehüpft:

Endlich – Ildikó von Kürthy

Kurzbeschreibung:

Vera Hagedorn aus Stade, eine ganz normale Frau um die 40, ist entsetzt. Eigentlich war sie der Meinung, ihr Leben und ihre Ehe (zumindest einigermaßen) im Griff zu haben. Aber dann muss sie erfahren, dass ihr Mann ihr Hörner aufgesetzt hat. Was soll sie nur tun? Den Gatten verärgert zum Teufel jagen? Oder Verletzungen herunterzuschlucken und ihn zurückzuerobern versuchen? Vera Hagedorn entscheidet sich für letzteres – und dafür, die Waffen der Frau an sich selbst wieder etwas besser in Form zu bringen. Hierzu besucht sie das Seminar „Nackt besser aussehen“, engagiert einen (zumindest einigermaßen) weltweisen Personal Trainer – und muss am Ende einsehen, dass ihr Göttergatte in Liebesdingen vielleicht gar nicht das war, was sie sich erträumt hatte…

[ Ich lese ]:Angel Eyes/ Zwischen Himmel und Hölle von Lisa Desrochers

Heute ist wieder eion Wanderbuch bei mir gelandet, welches ich heute Abend mit ins Bett nehmen werde. Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch, denn andere Bücher in dieser Art haben mir ja in letzter Zeit nicht mehr so gut gefallen. Jetzt nach einer kleinen Pause, in der ich vermehrt anderes gelesen habe, hoffe ich doch sehr, das ich wieder gefallen an diesen Büchern finde 😉

Angel Eyes/ Zwischen Himmel und Hölle von Lisa Desrochers

Kurzbeschreibung:

 Zwischen Himmel und Hölle liegt nur ein Herzschlag. Als Frannie zum ersten Mal Luc begegnet, fehlen ihr die Worte. Dabei ist sie sonst nicht auf den Mund gefallen. Doch der Neue sieht einfach unverschämt gut aus: ein echter Drauf­gänger mit dunkler Aura – genau ihr Typ. Was Frannie nicht weiß: Luc ist ein Dämon mit besonderer Mission. Er soll ihre Seele für die Hölle sichern. Denn Frannie hat eine wertvolle Gabe, von der sie selbst nichts ahnt. Doch auch die himmlischen Mächte schicken einen Kandidaten ins Rennen: Gabe, einen attraktiven jungen Engel. Und ehe sie sich´s versieht, steht Frannie nicht nur zwischen zwei Männern, sondern auch im Zentrum eines uralten Kampfes …

Gerade habe ich bei Amazon gelesen, das der 2. Band – Angel Eyes / Im Bann der Dunkelheit – im August 2012 erscheinen wird.

Würde mich ja auch interessieren, aber ich lese jetzt erstm al den ersten Teil und dann sehen wir mal weiter 🙂

Habt einen schönen Abend.

Ein zweites Buch

 

Obwohl ich derzeit vor lauter Strickerei kaum zum lesen komme,  habe ich noch ein Buch begonnen.Ich lese ja zur zeit  Blutige Stille von Linda Castillo, doch leider ist das Buch bisher seinem Vorgänger, Die Zahlen der Toten, sehr ähnlich. So ähnlich,das ich dringend mal ein bisschen was anderes zwischendurch brauche. Also habe ich mir ein Buch aus meinem Büchereisub gegriffen und mal ein paar Seiten angelesen.

Agent 6 – Tom Rob Smith

Kurzbeschreibung:

Für sein Land würde Leo Demidow alles tun. Für seine Frau würde er sterben. Für ihren Tod muss es einen Schuldigen geben. Und Leo wird ihn finden …

Moskau 1950. Der schwarze amerikanische Sänger Jesse Austin besucht die Sowjetunion, um sein idealistisches Bild des Kommunismus zu überprüfen. Damit Austin nicht hinter die Kulissen des für ihn inszenierten Alltags schauen kann, wird ihm Geheimdienstoffizier Leo Demidow an die Seite gestellt. Doch trotz Leos Einsatz kommt es fast zum Eklat. Fünfzehn Jahre später reist Demidows Frau Raisa mit ihren beiden Töchtern nach New York, wo ein Konzert sowjetischer und amerikanischer Schüler für Entspannung im Kalten Krieg sorgen soll. Auch Jesse Austin wurde eine Rolle in dem Spektakel zugewiesen. Der Abend endet mit mehreren Toten, und nur ein Mann weiß, was wirklich geschah: Agent 6. Und eines Tages wird Leo ihn finden.

~ ~ ~ ~ ~

Eigentlich ist ja nicht so ganz meine Richtung, ganz im Gegenteil. Ich lese doch hauptsächlich Psychothriller und keine Spionagethriller.

Aber irgendetwas hat das Buch, das mich anspricht und es mich zur Hand nehmen lässt. Vielleicht ist ein fach nur, weil es vom Thema her was ganz anderes ist, wie blutige Stille von Linda Castillo, und auch der Schreibstil ist ganz anders. Viel gelesen habe ich bisher noch nicht und von daher bin ich selbst total gespannt, wie es weiter geht, bzw. ob der Autor mich überzeugen kann und ich das Buch wirklich bis zum Ende lesen werde.