[ ich lese ] Sleeping Beauties – Stephen King / Owen King

Hach , ein Kindle ist schon was feines. 🙂

Seit Tagen schleiche ich schon um den neuen Roman von Stephen King, den er zusammen mit seinem Sohn Owen King geschrieben hat, rum. Ich möchte das Buch so unbedingt lesen. Aber ich wollte nicht schon wieder so ein dickes Buch kaufen, denn ich habe so langsam echt ein Platzproblem hier.

Und da ich ja gerade ein Buch beendet habe und mich nicht entscheiden konnte was ich als nächstes lesen möchte bin ich flott nach A…. gedüst und habe mir das Buch für meinen Kindle gekauft.  Ein Klick, und Zack ist es da. Wunderbar 🙂

 

Die Welt sieht sich einem faszinierenden Phänomen gegenüber. Sobald Frauen einschlafen, umhüllt sie am ganzen Körper ein spinnwebartiger Kokon. Wenn man sie weckt oder das unheimliche Gewebe entfernen will, werden sie zu barbarischen Bestien. Sind sie im Schlaf etwa an einem schöneren Ort? Die zurückgebliebenen Männer überlassen sich zunehmend ihren primitiven Instinkten. Eine Frau allerdings, die mysteriöse Evie, scheint gegenüber der Pandemie immun zu sein. Ist sie eine genetische Anomalie, die sich zu Versuchszwecken eignet? Oder ist sie ein Dämon, den man vernichten muss? Schauplatz und Brennpunkt ist ein kleines Städtchen in den Appalachen, wo ein Frauengefängnis den größten Arbeitgeber stellt

Advertisements

[ Ausgelesen ]: the Gilr Before – JP Delaney

 

Klappentext:

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.

Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr.

 

Bewertung: *****

[ Ich lese ] : The Girl Before – Sie war wie du . Und jetzt ist sie tot. / J.P. Danley

Klappentext:

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.

Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr.

Chris Carter……

und seine Bücher finde ich ja richtig klasse. Daher ist es auch nicht verwunderlich das ich bei einer Neuerscheinung von ihm nicht lange widerstehen kann und deshalb habe ich flott sein neuestes Buch dazwischen geschoben.

 

 

Inhalt :

Tanya Kaitlin freut sich auf einen entspannten Abend. Plötzlich klingelt ihr Handy, ein Videoanruf von ihrer besten Freundin. Tanya nimmt den Anruf an und der Alptraum beginnt: Ihre Freundin ist gefesselt und geknebelt. Tanya hat eine Chance, die Freundin zu retten, hört sie von einer tiefen, unheimlichen Stimme. Sie muss nur zwei Fragen richtig beantworten. Sie scheitert – und ihre Freundin wird vor ihren Augen brutal ermordet.
Profiler Robert Hunter und sein Partner Garcia haben einen neuen Fall: ein Serienmörder, der seinen Opfern in den sozialen Medien auflauert. Er studiert ihre Fehler und nutzt sie für sein perfides Spiel. Und das hat gerade erst begonnen …

 

Meine Stricknadeln ruhen seit ich das Buch angefangen habe. Die hälfte habe ich auch schon gelesen. Es ist so spannend, wahnsinn 🙂

 

[ Ausgelesen ]: Die Gewalt der Dunkelheit

Schon seit gut 2 Wochen habe ich das Buch “ Die Gewalt der Dunkelheit von Michael Koryta “ beendet.

Inhalt :

Mark Novak ist ein effektiver Ermittler. Hart, schnell, unbeugsam. Er arbeitet für die Organisation Innocence Incorporated, die unschuldig zum Tode Verurteilte vertritt. Doch seit seine Frau erschossen wurde, sucht Novak nach ihrem Mörder. Als er zur Gefahr wird, schickt man ihn in die gnadenlose Kälte von Garrison, Indiana. Vor zehn Jahren ist dort eine junge Frau in einem gigantischen Höhlensystem verschwunden. Ein Retter konnte ihren Leichnam bergen – und gilt seitdem als Hauptverdächtiger. Doch es gibt keine Beweise. Der Jagdinstinkt erwacht in Novak: Um Erlösung zu erlangen, muss er die Wahrheit finden – die Wahrheit, die in der kalten Dunkelheit der Höhlen liegt.

Leider kann ich mich den eher positiven Kritiken bei Amazon nicht anschließen. Ich fand das Buch sehr langweilig. Deshalb bekommt es von mir aauch nur 1 Stern von 5.

Vielleicht ( und das hoffe ich sehr ) gelingt dem Autor in den  Folgebänden ja eine Steigerung.

[ ich Lese ]: Der Übergang – Justin Cronin

Das Buch steht schon so lange bei mir im Regal, das es jetzt endlich Zeit wird es zu lesen. Außerdem hat sich auf Instagram und Facebook eine Leserunde zu diesem Buch zusammen gefunden. Da lese ich zwar nicht mit, denn ich habe wie immer mein eigenes Tempo, aber das hat mich doch dazu animiert, endlich mit dem Buch zu beginnen 🙂

 

Klappentext: 

Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.

[ Ich lese ] : Das Spiel – Richard Laymon

Gestern habe ich mal wieder ein Buch von Richard Laymon aus meinem SuB gezogen. 🙂

 

pid3172466

Kurzbeschreibung:

Eines Tages erhält die junge Bibliothekarin Jane einen Fünfzig-Dollar-Schein und die Aufforderung, sich an einem ominösen „Spiel“ zu beteiligen: Wenn sie jeweils mitternachts eine bestimmte Aufgabe löst, dann verdoppelt sich ihre Belohnung. Sie macht mit. Die ersten Aufgaben sind noch leicht, doch sie werden härter – bis es kein Zurück mehr gibt: Das „Spiel“ artet zu reinstem Terror aus ….

Neue Bücher

In letzter Zeit ging es mir nicht so gut. Meine Stimmung war sehr im Keller und ich habe gemerkt,, das es mal wieder Zeit wird etwas Ordnung in mein Leben zu bringen und mir öfter etwas Gutes zu tun. Ich setze mich gerne mal selbst unter Druck, und immer wieder merke ich schnell, das es mir nichts nichts bringt. So auch dieses mal  wieder. Aber irgendwann lerne ich sicher auch mal, das mich das nicht weiter bringt.

Gestern war dann so ein Tag, wo ich mir mal wieder was gutes getan habe . Ich war im Buchladen meines Vertrauens und habe 2 Bücher gefunden, die dringend bei mir einziehen wollten 😉

Dornenmädchen – Karen Rose

dornenmaedchenKlappentext: 

Ein Thriller mit Gänsehaut-Garantie rund um eine junge Frau, die von einem Alptraum in den nächsten gerät! Der SPIEGEL-Bestseller „Dornenmädchen“ ist der Auftakt einer neuen Serie aus der Feder der amerikanischen Autorin Karen Rose, die seit Jahren mit ihren Thrillern (wie „Todesstoß“, „Todeskleid“ und „Todesherz“) große Erfolge feiert.
Gnadenlos gejagt von einem Stalker, flieht die junge Psychotherapeutin Faith in das leerstehende Haus ihrer Familie in Cincinnati. Hier will sie einen Neuanfang wagen – doch ihre vermeintliche Zufluchtsstätte entpuppt sich als Ort des Schreckens. Im Keller der Villa werden Leichen gefunden, und Faith gerät ins Visier der Ermittler. Auch FBI-Agent Deacon Novak kann sie als Täterin nicht ausschließen, doch gleichzeitig fasziniert ihn die hübsche Zeugin. Gemeinsam betreten sie einen düsteren Pfad, der weit in Faith‘ Vergangenheit und auf die Spuren eines eiskalten Psychopathen und Killers führt.

Der 2. Band der Reihe ist auch schon erschienen, aber bevor ich mir den gönne lese ich erstmal dieses Buch.

Am Ende aller Zeiten – Adrian J. Walker

am-ende-aller-zeitenKlappentext:

Wie weit würdest du gehen … für die, die du liebst?

Adrian J Walker hat mit ›Am Ende aller Zeiten‹ einen postapokalyptischen Roman geschrieben, in dem ein ganz normaler Familienvater vor die größte Herausforderung seines Lebens gestellt wird.

Edgar Hill ist Mitte dreißig, und er hat sein Leben gründlich satt. Unzufrieden mit sich und seinem Alltag in Schottland als Angestellter, Familienvater und Eigenheimbesitzer, fragt er sich vor allem eins: Hat das alles irgendwann einmal ein Ende? Er ahnt nicht, dass sich die Katastrophe bereits anbahnt.
Als das Ende kommt, kommt es von oben: Ein dramatischer Asteroidenschauer verwüstet die Britischen Inseln. Das Chaos ist gigantisch, die Katastrophe total. Ganze Städte werden ausgelöscht. Straßen, das Internet, die Zivilisation selbst gehören plötzlich der Vergangenheit an. England liegt in Schutt und Asche. Ist dies der Weltuntergang?

Edgar und seine Familie werden während der Evakuierung voneinander getrennt, und ihm bleibt nur eine Wahl: Will er Frau und Kinder jemals wiedersehen, muss er 500 Meilen weit laufen, durch ein zerstörtes Land und über die verbrannte Erde, von Edinburgh nach Cornwall. Zusammen mit einigen wenigen Gefährten begibt sich Edgar Hill auf einen Ultra-Marathon durch ein sterbendes Land. Doch sein Weg ist gefährlich: Im postapokalyptischen England kämpft jeder gegen jeden ums blanke Überleben.

 

Dieses Buch habe ich gestern Abend noch angefangen zu lesen. Und das wo ich noch 2 angefangenen Bücher hier liegen habe * seufz *

Endzeitroman gehören ja eigentlich nicht so in mein Beuteschema, aber dieses Buch hat mich unglaublich neugierig gemacht und bisher gefällt es mir richtig gut. Der Schreibstil hat mich auf jeden Fall gleich angesprochen und mit genommen 🙂

Mal sehen wie es weiter geht. Wenn mir das Buch gefällt, wird es sicher nicht mein letzter Endzeitroman sein. 🙂 Und da ich ja ein Neuling auf diesem Gebit bin, bin ich für Buchttips immer offen 🙂

Wenn ihr also Tips für mich habe, immer her damit 🙂