[ ich lese ] Sleeping Beauties – Stephen King / Owen King

Hach , ein Kindle ist schon was feines. 🙂

Seit Tagen schleiche ich schon um den neuen Roman von Stephen King, den er zusammen mit seinem Sohn Owen King geschrieben hat, rum. Ich möchte das Buch so unbedingt lesen. Aber ich wollte nicht schon wieder so ein dickes Buch kaufen, denn ich habe so langsam echt ein Platzproblem hier.

Und da ich ja gerade ein Buch beendet habe und mich nicht entscheiden konnte was ich als nächstes lesen möchte bin ich flott nach A…. gedüst und habe mir das Buch für meinen Kindle gekauft.  Ein Klick, und Zack ist es da. Wunderbar 🙂

 

Die Welt sieht sich einem faszinierenden Phänomen gegenüber. Sobald Frauen einschlafen, umhüllt sie am ganzen Körper ein spinnwebartiger Kokon. Wenn man sie weckt oder das unheimliche Gewebe entfernen will, werden sie zu barbarischen Bestien. Sind sie im Schlaf etwa an einem schöneren Ort? Die zurückgebliebenen Männer überlassen sich zunehmend ihren primitiven Instinkten. Eine Frau allerdings, die mysteriöse Evie, scheint gegenüber der Pandemie immun zu sein. Ist sie eine genetische Anomalie, die sich zu Versuchszwecken eignet? Oder ist sie ein Dämon, den man vernichten muss? Schauplatz und Brennpunkt ist ein kleines Städtchen in den Appalachen, wo ein Frauengefängnis den größten Arbeitgeber stellt

Advertisements

[ ich Lese ]: Der Übergang – Justin Cronin

Das Buch steht schon so lange bei mir im Regal, das es jetzt endlich Zeit wird es zu lesen. Außerdem hat sich auf Instagram und Facebook eine Leserunde zu diesem Buch zusammen gefunden. Da lese ich zwar nicht mit, denn ich habe wie immer mein eigenes Tempo, aber das hat mich doch dazu animiert, endlich mit dem Buch zu beginnen 🙂

 

Klappentext: 

Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.

[ Ich lese ] : Das Spiel – Richard Laymon

Gestern habe ich mal wieder ein Buch von Richard Laymon aus meinem SuB gezogen. 🙂

 

pid3172466

Kurzbeschreibung:

Eines Tages erhält die junge Bibliothekarin Jane einen Fünfzig-Dollar-Schein und die Aufforderung, sich an einem ominösen „Spiel“ zu beteiligen: Wenn sie jeweils mitternachts eine bestimmte Aufgabe löst, dann verdoppelt sich ihre Belohnung. Sie macht mit. Die ersten Aufgaben sind noch leicht, doch sie werden härter – bis es kein Zurück mehr gibt: Das „Spiel“ artet zu reinstem Terror aus ….

Neue Bücher :-)

 

Heute beim Einkaufen im R.w. bin ich an einem Tisch mit reduzierten Mängelexemplaren mal wieder nicht vorbei gekommen. 2 Bücher wollten unbedingt bei mir einziehen 😉

 

Anonymus – Das Buch des Todes

das-buch-des-todesKlappentext:

In Santa Mondega zieht der Killer Bourbon Kid gegen Vampire und korrupte Polizisten ins Feld. Doch die Jagd endet in einem blutigen Massaker. Und mit seinem Tod. Bourbon Kids Gegner Gaius Rameses hat nun freie Bahn und ruft alle übrigen Vampire dazu auf, sich zu einer Armee zusammenzuschließen. Ihr Ziel: die Unterjochung der gesamten Menschheit.

Richard Montanari – Der Abgrund des Bösen

der-abgrund-des-boesenKlappentext:

Die Detectives Kevin Byrne und Jessica Balzano werden zu einem bizarren Tatort gerufen: Einem Mann wurde ein Eisenbahnnagel in den Kopf geschlagen. Dann setzte der Mörder ihn blutüberströmt auf eine Bank in einem öffentlichen Park. Das ist erst der Anfang einer Reihe von Morden, die zum Philadelphia State Hospital führen – und zu den Albträumen, die dort immer noch lauern. Das Krankenhaus war einst berüchtigt wegen seiner Insassen: psychisch kranke Kriminelle. Vor Jahren brannte es bis auf die Grundmauern nieder. Was niemand ahnt: Einer hat das Feuer überlebt. Und er hat die Stadt niemals verlassen …

Pro Buch 3,99 Euro, da kann man nicht meckern. Die mußten einfach mit. 😉

[ Ausgelesen ]: Love – Stephen King

LoveKurzbeschreibung:

Lisey ist seit zwei Jahren Witwe. Bereits lange vor seinem Tod hat ihr Mann Scott Landon – ein hochangesehener Romanautor – für sie eine Spur mit Hinweisen ausgelegt, die sie nun immer tiefer in seine von Dämonen bevölkerte Vergangenheit führt. Stück für Stück werden sorgsam verdrängte Erinnerungen in ihr wach: an eine andere Welt, die sie einst mit Scott besucht hat, tagsüber ein märchenhaftes Paradies, während nachts überall das Böse lauert. Ob Scott dort auf sie wartet, damit sie ihn ins Leben zurückholt? Plötzlich tritt ein Verrückter auf den Plan, der sich Zack McCool nennt und es auf Scotts schriftstellerischen Nachlass abgesehen hat. Und um seine Forderungen zu bekräftigen, verletzt er Lisey auf bestialische Weise …

 

Mal wieder ein gelungener  Schmöker von Stephen King. So muß das sein 😉

[ Ich lese ]: Love – Stephen King

Ich habe ja schon ewig lange kein Buch mehr von Stephen King gelesen, so das es jetzt endlich mal wieder Zeit für einen Schmöker von meinem Lieblingsautor wird. 🙂

 

LoveKurzbeschreibung:

Lisey ist seit zwei Jahren Witwe. Bereits lange vor seinem Tod hat ihr Mann Scott Landon – ein hochangesehener Romanautor – für sie eine Spur mit Hinweisen ausgelegt, die sie nun immer tiefer in seine von Dämonen bevölkerte Vergangenheit führt. Stück für Stück werden sorgsam verdrängte Erinnerungen in ihr wach: an eine andere Welt, die sie einst mit Scott besucht hat, tagsüber ein märchenhaftes Paradies, während nachts überall das Böse lauert. Ob Scott dort auf sie wartet, damit sie ihn ins Leben zurückholt? Plötzlich tritt ein Verrückter auf den Plan, der sich Zack McCool nennt und es auf Scotts schriftstellerischen Nachlass abgesehen hat. Und um seine Forderungen zu bekräftigen, verletzt er Lisey auf bestialische Weise …

[ Ausgelesen ] : Das Haus – Richard Laymon

 

61kl9+y6otL._AA160_

Klappentext:

Halloween. In der amerikanischen Kleinstadt Ashburg gibt es dieses Jahr eine große Party. Geladen wird ins Sherwood- Haus. Ein ganz besonderes Haus. Vor vielen Jahren ist dort eine Familie bestialisch ermordet worden. Seitdem wird es gemieden. Doch trotz dieser finsteren Vorboten öffnen sich am Abend die Tore. Das blutige Spiel beginnt …

 

Leider muss ich sagen, das dieses Buch eher schwach war. Von Laymon bin ich echt besseres gewöhnt, mit mehr Spannung und vor allem einer besser durchdachten Story.  Dieses Buch war eher so, wie man sich einen mittelmäsigen Halloweenfilm im TV vorstellt.

Alleine dem flüssigen Schreibstil des Autors und das man das Buch so schön nebenher weglesen kann ist es zu verdanken, das ich dann doch noch 2 Sterne vergebe 😉

 

[ Aktion ] : Das Jahr des Taschenbuchs – 3 . Buch

Dieses Mal habe ich mich für ein Buch von Richard Laymon entschieden.

Das Haus – Richard Laymon

61kl9+y6otL._AA160_

Klappentext:

Halloween. In der amerikanischen Kleinstadt Ashburg gibt es dieses Jahr eine große Party. Geladen wird ins Sherwood- Haus. Ein ganz besonderes Haus. Vor vielen Jahren ist dort eine Familie bestialisch ermordet worden. Seitdem wird es gemieden. Doch trotz dieser finsteren Vorboten öffnen sich am Abend die Tore. Das blutige Spiel beginnt …

Ich habe auch gleich wieder mit diesem Buch begonnen und es tut richtig gut, nach dem letzten anstrengende Buch nun etwas zu lesen, bei dem man nicht groß denken muss. Es macht Spaß, wenn man einfach mal ein Buch so runter lesen kann, ohne groß dabei denken zu müssen. Und da ist Horror immer genau richtig für 🙂