[ ich Lese ]: Der Übergang – Justin Cronin

Das Buch steht schon so lange bei mir im Regal, das es jetzt endlich Zeit wird es zu lesen. Außerdem hat sich auf Instagram und Facebook eine Leserunde zu diesem Buch zusammen gefunden. Da lese ich zwar nicht mit, denn ich habe wie immer mein eigenes Tempo, aber das hat mich doch dazu animiert, endlich mit dem Buch zu beginnen 🙂

 

Klappentext: 

Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.

Advertisements

[ Ausgelesen ]: Buch 10 / 2011


Evermore / Die unsterblichen – Aylson Noel

 

  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: Page & Turner (2. November 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442203600
  • ISBN-13: 978-3442203604
  • Originaltitel: Evermore
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13,4 x 3 cm

Zum Buch:

Ever ist 16 Jahre alt als sie ihre ganze Familie bei einem Unfall verliert – sie überlebt als Einzige.
Seither ist sie in sich gekehrt und kapselt ihre verletzt Seele von der Außenwelt ab.
Alles ändert sich aber, als sie Damen zum ersten mal in die Augen blickt. Denn Damen sieht nicht nur verdammt gut aus, er hat etwas, das Ever zutiefst berührt. Dennoch ist sie irritiert. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie nämlich die einzigartige Fähigkeit, die Gedanken der Menschen um sie rum hören und ihre Aura sehen zu können.
Doch nicht so bei Damen: er scheint diese Gabe auf mysteriöse Weise außer Kraft zu setzen. Sie sieht und hört nichts – für sie ein untrügliches Zeichen, das Damen eigentlich tot sein müsste.
Er wirkt aber alles andere als leblos und am liebsten würde Ever sich nie mehr von seinem warmen Blick lösen.Wenn sie sich nicht ständig fragen müsste, wer er eigentlich ist und was er ausgerechnet von ihr will …

Meine Meinung
Eigentlich eine sehr schöne Geschichte. Ever und ihre Freunde sind alle sehr sympathische Personen und auch Damen hat mir als Typ sehr gut gefallen. Leider entwickelt sich das ganze zu einer Liebesgeschichte zwischen Ever und Damen, in der es ein ständiges Hin und Her gibt, das mir doch ganz gehörig auf die Nerven gegangen ist und ich fand es Stellenweise auch echt sehr langatmig. Zum Glück ist es der Autorin immer wieder gelungen spannende Passagen einzuschieben, in denen Drina, die in dieser Geschichte das Böse sehr gut verkörpert und die ebenfalls in Damen verliebt ist, mal wieder schwer auf den Putz haut. Mit viel Ironie und Spitzzüngigkeit führt uns die Autorin sehr gut vor Augen, wohin uns Eifersucht und Rachsucht doch führen kann….
Und das hat es, wie ich finde auch rausgerissen, denn ohne Drina mit ihrer Hinterhältigkeit wäre das Buch echt lahm gewesen, denn besondere Ideen, die das Buch zu was besonderem machen, konnte ich leider nicht entdecken. Vielleicht hätte ein bisschen mehr Fantasy statt Liebesgeschnulze nicht geschadet……

Vielleicht bin ich auch einfach schon ein bissel zu alt für diese Art Bücher, kann auch sein, aber so richtig vom Hocker gehauen hat es mich echt nicht und den 2. Teil werde ich mir auch schenken.
Bleibt nur noch zu erwähnen, das der Schreibstil ok war und sich das Buch recht flüssig lesen lies.

Es bekommt von mir 2 von 5 Punkten !

Ich lese

 

Wer hätte es gedacht, ich habe endlich mal wieder ein Buch beendet und ein neues begonnen.

Meine Wahl ist gleich auf eines der neuen Bücher gefallen, die kürzlich neu hier eingezogen sind.

Alaya Johnson – Moonshine / Stadt der Dunkelheit


Kurzbeschreibung:

The Golden Twenties – Illegale Bars florieren und das Nachtleben in den Jazz-Clubs ist ausgelassen wie nie zuvor. Doch New York hat auch eine dunkle Seite: Kriminalität und Korruption gehören zum Alltag und die Schwachen werden ausgebeutet – egal, ob es sich dabei um Frauen, Immigranten oder Vampire handelt. Zephyr Hollis tut alles, um diese Welt ein bisschen gerechter zu machen. Den Djinn Amir amüsieren ihre Bemühungen, trotzdem bittet er sie um Hilfe: Zephyr soll den Vampir Rinaldo, einen Drogenboss, für ihn finden. Sie macht sich auf die Suche, anfangs weil sie das angebotene Geld braucht, später aus viel persönlicheren Gründen. Dabei gerät sie in ein tödliches Netz aus Hass, Machtgier und Ignoranz.

~ ~ ~ ~ ~

[ Ausgelesen ]: Buch 04 / 2011

Nox / Das Erbe der Nacht –  Michael Borlik


Kurzbeschreibung:

Unsere Welt wird bewohnt von Menschen und den Kindern der Nacht Hexen, Werwölfen und Vampiren. Der Rat der Nox wacht über das empfindliche Gleichgewicht zwischen Gut und Böse. Und Tara stellt eine Bedrohung für dieses Gleichgewicht dar, denn in ihr vereinen sich zwei der drei Blutlinien der Nacht. Als der Halbdämon Sky ihr einen Weg anbietet, sich aus dem Schatten der Prophezeiung, der über ihr liegt, zu lösen, greift Tara mutig zu. Sie hat nichts mehr zu verlieren. Und der Weltuntergang muss verhindert werden koste es, was es wolle …



Meine Meinung:

Also, ich bin total von den Socken. Dieses Buch hat mich echt total umgehauen. Oder anders gesagt, es war total klasse.

Wer hier öfter mal reinschaut und daher meinen Lesegeschmack kennt, weiß das ich mit Jugendbüchern immer wieder so meine Schwierigkeiten habe. Es sind halt Bücher für die jüngere Lesegemeinde und entsprechend harmlos bzw. langweilig sind sie in meinen Augen und daher breche ich die Bücher meißtens nach wenigen Seiten wieder ab.
Nicht so bei diesem Buch. Michael Borlik konnte mich mit seiner Geschichte richtig fesseln. Hier gab es alles, was das Fantasyherz begehrt. Werwölfe, Dämonen, Hexen, Engel, Vampire und zu guter letzt ganz normale Menschen.
Der Rat der Nox wacht darüber, das alle in ihren Gebieten bleiben und in Frieden leben können. Doch leider klappt das nicht so wie es soll und die Welt der Menschen, in der auch die Kinder der Nacht leben, droht von den Dämonen und Vampiren, den Bösewichten, zerstört zu werden…….
Und hier kommt Tara ins Spiel, die zusammen mit ihren Freunden Taylor, Sky und Danny versucht genau das zu verhindern und unsere Welt zu erhalten…….
Spannend war es, total, und ganz schön gruselig. Und es ging teilweise richtig heftig ab, so das ich mich während des Lesens öfter gefragt habe, ob dieses Buch wirklich noch unter Jugendbücher laufen sollte. Aber bei alle Gewalt, bei all den Kämpfen, den Intrigen und dem Machtgehabe  sind so wichtige Dinge wie Liebe und Freundschaft nicht zu kurz gekommen und genau das macht dieses Buch zu einer ganz wunderbaren Geschichte.
Bewertung: 5 von 5 Punkten

 

Eigentlich hätte dieses Buch weit mehr Punkte verdient, aber ich vergebe ja leider nur 5. Es bekommt eine 5+ von mir, denn der Autor hat es echt geschafft mich zu überraschen. Dieses Buch war Lesegnuss pur und mich erfüllt nun eine tiefe Befriedigung, wie ich sie nur sehr selten nach einem Buch empfinde 

********************************************************

 

Und nach so einem tollen Buch habe ich nun wieder die Qual der Wahl. Was lese ich als nächstes. Nach einem richtig guten Buch fällt mir die Entscheidung für das nächste Buch immer besonders schwer.

 

Nox/Das Erbe der Nacht – Michael Borlik

 

Wiedereinmal habe ich zu einem Jugendbuch gegriffen, so schnell gebe ich ja nicht auf 😉

Und da es mal wieder ein Wanderbuch ist, hier bei mir gut abgelegen, wird es auch Zeit, das ich es jetzt endlich mal lese. 🙂

 

Nox/Das Erbe der Nacht – Michael Borlik

 Kurzbeschreibung:

Unsere Welt wird bewohnt von Menschen und den Kindern der Nacht Hexen, Werwölfen und Vampiren. Der Rat der Nox wacht über das empfindliche Gleichgewicht zwischen Gut und Böse. Und Tara stellt eine Bedrohung für dieses Gleichgewicht dar, denn in ihr vereinen sich zwei der drei Blutlinien der Nacht. Als der Halbdämon Sky ihr einen Weg anbietet, sich aus dem Schatten der Prophezeiung, der über ihr liegt, zu lösen, greift Tara mutig zu. Sie hat nichts mehr zu verlieren. Und der Weltuntergang muss verhindert werden koste es, was es wolle …

 

 

Leider ist derzeit bei mir auf der Arbeit viel los, eine Kollegin ist schwer krank geworden, eine andere hört zum 31.03 auf und wir haben noch keine neue. Deshalb komme ich leider zur Zeit nicht so zum lesen, wie ich es gerne hätte.

Wenig habe ich daher bisher erst von dem Buch geschafft und kann deshalb noch nicht sagen, ob ich es gut finde oder nicht. 😦

 

[ Ausgehört ]: Das Blut – Guillermo del Toro / Chuck Hogan

 Autor: Guillermo del Toro, Chuck Hogan
Sprecher: David Nathan
Spieldauer: 12 Std. 03 Min. (ungekürzt)
Audioinhalt: Hörbuch

Anbieter: Random House Audio, Deutschland

Veröffentlicht: 2010

 

 

 

BESCHREIBUNG

Nachdem ein mysteriöser Vampirvirus New York befallen hat, droht sich die Seuche nun über das ganze Land, ja die ganze Welt zu verbreiten. Ephraim Goodweather, der Chef des New Yorker Seuchenpräventionsteams, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den blutrünstigen Monstern, die die Straßen der Stadt unsicher machen, die Stirn zu bieten. Es gelingt ihm, den Parasiten, der die Infektion hervorruft, zu identifizieren. Doch er kommt zu spät: Zwischen den Vampiren der Alten und der Neuen Welt bricht ein gnadenloser Krieg aus, und beide Seiten schrecken vor nichts zurück, um die Herrschaft über den Planeten zu übernehmen. Der Kampf um die Zukunft der Menschheit hat begonnen…

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Meine Meinung:

Das Hörbuch habe ich schon vor einer ganzen Weile beendet, und es war wieder richtig gut. Nahtlos knüpft der Autor hier  an den ersten Band an und es geht gleich wieder richtig spannend zur Sache. Es war mir kaum möglich, die Ohrstöpsel aus den Ohren zu nehemen,  denn ich musste einfach wissen, wie es weiter geht.

Absolut empfehlenswert und ich möchte das Hörbuch allen, die den ersten Teil bereits kennen ans Herz legen. Hier hat keiner Nachgelassen, wie es leider oft bei Folgebänden der Fall ist. Die Autoren nicht und der Sprecher auch nicht. David Nathan liest, mit seiner sympatischen Stimmer wieder gewohnt spannend 🙂

 

**********


Auf den Ohren habe ich nun dieses Hörbuch:

 

Drood – Dan Simmons

Kurzbeschreibung:

London im Juni 1865: Der Tidal Train, der die Hauptstadt mit der Kanalküste verbindet, rast ungebremst auf eine Baustelle zu und entgleist. Bei dem dramatischen Unglück sterben etliche Menschen, als Waggons des Zuges eine Brücke hinunter stürzen. Unter den Überlebenden befindet sich der bedeutendste Schriftsteller seiner Zeit, Charles Dickens.
Verzweifelt bemüht sich Dickens um die Bergung der Verletzten und steht dabei plötzlich einem Mann mit schwarzem Umhang und Zylinder gegenüber. Einem Mann, der sich Drood nennt und Dickens wie der Tod selbst erscheint. Nach dieser rätselhaften Begegnung ist Dickens nicht mehr derselbe: Wie besessen macht er sich auf die Suche nach dem mysteriösen Drood. Die Suche führt ihn auf die dunkle Seite Londons, in die feuchten gasbeleuchteten Gassen, die düsteren Spelunken – doch auch Dickens eigene geheimnisvolle und dunkle Seite kommt nun zum Vorschein…

In seinem großen historischen Roman erweckt Bestsellerautor Dan Simmons auf grandiose Weise das London des 19. Jahrhunderts zum Leben und lüftet eines der faszinierendsten Geheimnisse der Literaturgeschichte.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

 

Zum Trailer:

 

So richtig warm bin ich bisher noch nicht mir dem Hörbuch. Bis jetzt glaube ich nicht, das es das richtige für mich ist. Ich werde aber mal noch ein bisschen weiter hören, vielleicht wird es ja doch noch spannend, mal sehen.

Ich hatte auf jeden Fall mehr erwartet, mal sehen was noch kommt 😦

SuB -Zuwachs

 

Heute ist mir mal wieder ein Wanderbuch ins Haus geflattert. Und damit sein Aufenthalt hier nicht zu lange dauert, werde ich es auch gleich zwischenschieben und lesen 🙂

Die Totaninsel – Kevon O´Brien

Klappentext:

Im Schatten des Vergessens lauert das Böse. Eine Frau erwacht im Krankenhaus von Seattle, schwer verletzt und ohne Gedächtnis: Claire Shaw ist die einzige Überlebende einer bizarren Mordserie. Ihr Mann und die beste Freundin stehen ihr bei. Aber die beiden kommen Claire zunehmend fremder vor. Gegen den Rat der Ärzte wird sie nach Hause geholt, auf Deception Island, eine große Insel vor der Pazifik-küste, deren Bewohner eine verschworene Gemein-schaft bilden. Immer deutlicher spürt Claire eine doppelte Bedrohung: durch den Serienmörder und durch die, die sie aus irgendeinem Grund belügen … Dieser Thriller packt den Leser bei den tiefsten Ängsten: Kann ich meinem Verstand trauen? Wer lügt mich an? Und warum?

 

Und dann ist  mir vor wenigen Tagen noch dieses Buch ins Haus geflattert. Ich hatte noch ein Ticket zum Tauschen, das ganz dringend weg musste 😉

 

Anna Strong 1 – Verführung der Nacht

Kurzbeschreibung:

Als Anna Strong nach einem brutalen Überfall im Krankenhaus erwacht, glaubt sie an ein Wunder – denn obwohl sie sich erinnert, schwer verletzt worden zu sein, findet sich keine Wunde an ihrem Körper. Aber was ist dann mit ihr geschehen? Kurze Zeit später beginnt eine geheimnisvolle Gruppe, Jagd auf Anna zu machen. Als sie im letzten Moment entkommen kann, entdeckt sie neue, ungeahnte Fähigkeiten – und kann sich der erschreckenden Wahrheit nicht länger widersetzen: Sie ist zum Vampir geworden! Für Anna beginnt eine Reise in die Nacht, die voller Gefahren ist und auf der nur der geheimnisvolle Avery ihr Verbündeter zu sein scheint. Doch auch er hat eine verborgene, dunkle Seite …

 


 


Es ist mal wieder soweit,

neue Bücher ziehen wieder bei mir ein. 😳

Zu meiner Entschuldigung muß ich aber sagen, das ich diesmal echt nix dafür kann. 😉

Denn Schuld ist die liebe Sunsy, jawoll. Hat sie doch so in ihrem Blog von dem Buch ohne Namen und dem Buch ohne Staben geschwärmt, das ich ganz wuschig geworden bin 😳

Ich also los zu Tauschticket und ganz fix für 1 Ticket angefordert:

Das Buch ohne Namen – Anonymus

Kurzbeschreibung:

Ein Buch ohne Titel und ohne Autor tötet jeden, der es liest.Ein geheimnisvoller blauer Stein ist plötzlich verschwunden – und alle suchen ihn.In Santa Mondega bricht die Hölle los – im wahrsten Sinne des Wortes.Eine Sonnenfinsternis wird Santa Mondega bald in völlige Dunkelheit tauchen und dann wird es blutig werden. Blutiger als sich irgendjemand vorstellen kann. Denn ein Fremder ist in der Stadt: The Bourbon Kid.

*****

Bestellt bei Buch24.de:

Das Buch ohne Staben – Anonymus

Kurzbeschreibung:

Auch ein Massenmörder muss an seine Rente denken. Und so kommt es, dass der sensible Killer Bourbon-Kid seinen Job an den Nagel hängen will. Doch als ein Mönch namens Peto plötzlich die Jagd auf ihn eröffnet, steckt die ganze Stadt bald in einem Blutbad ═ zusammen mit diversen Vampir-Gangs, einem seltsamen Werwolf, einem aufdringlichen Barkeeper und dem Dunklen Lord höchstpersönlich.Rente hin oder her. Bourbon-Kid hat die Nase voll und erstellt seine eigene Abschussliste. Und diesmal verschont er niemanden .

*****

Und damit so ein Ticket allein bei TT nicht schlecht wird, habe ich noch das hier angefordert 🙂

Süsser als Blut – Suzanne McLeod

Kurzbeschreibung:

Vampire können verdammt sexy sein, aber auch verdammt gefährlich …

Wo Vampire ihr Unwesen treiben, ist Genevieve Taylor nicht weit. Schließlich arbeitet sie für Spellcrackers.com in London und musste schon oft einschreiten, wenn Trolle, verschlagene Feen oder Vampire mit ihren magischen Fähigkeiten wieder einmal Unheil angerichtet haben. Immer stand sie auf der Seite der Opfer, doch nun will Mr. Oktober, einer der heißen Vampirmodels, sie engagieren. Er soll seine Freundin umgebracht haben, und Genny soll den wahren Mörder finden. Dass sie dabei auf einen unwiderstehlichen Blutsauger trifft, könnte zu Komplikationen führen …

Eine perfekte Mischung aus Spannung, Humor und erotischem Knistern.